Donnerstag, 17. Juli 2014

Obsidian - Schattendunkel

Autorin:  Jennifer L. Armentrout
1. Band einer Pentalogie


Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr die ersten Seiten eines Buches lest und merkt, wie euch eine Geschichte fesselt und gar nicht mehr loslässt? Genauso ging es mir mit Obsidian.
Ich war sprachlos. Ich bin sprachlos. 


Cover:
Also das Cover von Obsidian ist nicht wirklich der absolute Reißer, aber schlecht ist es auch nicht. Das Besondere am Cover, was mir direkt aufgefallen ist, ist die Oberfläche. Die ist richtig samtig, irgendwie weicher, als andere Einbände, das gab direkt mal einen Pluspunkt :D Ansonsten vermittelt es gut, dass das Buch eben etwas düster ist, irgendwie geheimnisvoll. Ich mag das Cover, auch wenn es nicht direkt besonders aufregend ist.

Inhalt:

Katy zieht zusammen mit ihrer Mutter aus der sonnigen Großstadt Florida in eine Kleinstadt, um
nach dem Tod ihres Vaters, wieder neu anzufangen. Neben ihnen wohnen Dee und Deamon, die Zwillinge. Katy und Dee freunden sich schnell an, allerdings scheint Deamon damit ein Problem zu haben. Katy und er
hassen sich ab dem ersten Augenblick, scheinbar grundlos. Bald schon bemerkt Katy, dass mit den Zwillingen etwas nicht stimmt, und findet ihr größtes Geheimnis heraus, was sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können.

Meine Meinung:

Oben habe ich schon mal kurz erwähnt, wie umgehauen ich von Obsidian war. Wirklich!
Es ist ganz anders, nicht wie die klischeehaften Vampir-Werwolf-Dämonen,...-Bücher -die ich durchaus mag-, sondern etwas ganz Neues.

Es fängt schon an mit Katy, die nicht die perfekte Protagonistin ist und auch nicht 1000 Facebook-Freunde hat. Sie hat ein Schicksal und versteckt sich oft hinter ihren Büchern. Achtung, Trommelwirbel: Sie ist Buchbloggerin !!! Wenn das nicht Verbindungen schafft :D
Auch die Liebesgeschichte, die man gar nicht richtig "Liebesgeschichte" nennen kann, ist richtig brickelnd. Katy liefert sich mit Deamon, dem Zwilling von Dee, ein Wortgefecht, nach dem anderen.
Ich bin echt hin und weg und kann es gar nicht erwarten, bis Onyx erscheint, der Folgeband.

         "Makelloses Gesicht. Toller Körper. Ätzendes Verhalten -
                                                  die heilige Dreieinigkeit scharfer Typen." 
                                                                                                                                                                                                                      






Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Das Buch steht gaaaanz weit oben auf meiner Wunschliste :)
    Ich hoffe es gefällt mir auch so gut :P

    Tollen Blog hast du übrigens, bin dir natürlich direkt mal gefolgt ;)

    Liebste Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Hey Juli =)
    Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat, ich selbst bin totaler Fan von Daemon Black. Ich habe die Reihe auf Englisch bis Origin gelesen. Ich kann dir nur sagen: Es wird noch besser!!!! =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Juli,
    ich kann deine Worte absolut verstehen. Mir hat das Buch auch wahnsinnig gut gefallen. Andere sagen wieder sie könnten damit nichts anfangen weil sie zu viele Parallelen zu Twighlight sehen. Zwar stimmt das schon aber mich hat es nicht gestört!
    VLG Conny
    http://garfieldsbuecherecke.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen